X
Menu
Pflege auch für Ihren Haushalt

Pflege auch für Ihren Haushalt

Menschen, die Krankenpflege benötigen, haben häufig auch Probleme bei der Bewältigung ihres Haushalts. Nicht immer gibt es Angehörige, die dafür Zeit und Gelegenheit haben. Deshalb gehört Haushaltshilfe auch zu unserem Tätigkeitsfeld.


Auch für Hilfe im Haushalt zahlt die Kasse kräftig dazu. Falls Sie sich dennoch Sorgen machen, ob Sie sich das auch leisten können, seien Sie ganz getrost: In einem persönlichen Beratungsgespräch werden wir gerne Ihre Lage erörtern und auch für Ihre Situation bestimmt eine gute Lösung finden.

 

Haushaltshilfe auf Kasse

In Deutschland ist es so geregelt, dass die Kosten für Hilfe im Haushalt größtenteils übernommen werden. Im Falle gesundheitlicher Einschränkungen bezahlt gewöhnlich die Pflegekasse, selten auch die Krankenkasse.


Im Vorfeld wird Ihr ganz persönlicher Hilfebedarf ermittelt. Der richtet sich zum Beispiel danach, was Sie alles noch selbst machen können. Aber auch andere Kriterien werden dafür zu Rate gezogen.


Je nachdem, wofür und in welchem Ausmaß Sie Hilfe im Haushalt von uns benötigen, zahlt die Kranken- oder Pflegekasse Ihnen dafür Geld.

 

Wie kann Haushaltshilfe aussehen?

Hilfe im Haushalt hat viele Gesichter. Wir werden all das für Sie tun, was sie selbst nicht mehr machen können und wofür Sie sonst niemanden haben.


Wozu Sie in Sachen Haushaltsführung nicht mehr in der Lage sind, das muss natürlich erst festgestellt werden. Vielleicht brauchen Sie beim Einkaufen Hilfe, beim Kochen oder Wäsche Waschen, beim Heizen oder Putzen.


Am besten setzen wir uns zusammen, um erst mal alles in Ruhe zu besprechen. Wir werden Sie und Ihre Familie optimal beraten.

Guter Rat - aber nicht teuer!

Unsere Beratung ist natürlich gratis. Daneben kann Sie Ihnen helfen, jede Menge Geld zu sparen und Ihre Kräfte zu schonen. Wir werden mit Ihnen gemeinsam feststellen, welche Möglichkeiten Sie haben, Hilfe zu bekommen.


Auch was die Pflegegrade angeht, gibt es Interessantes zu wissen. Gemeinsam können wir sicherstellen, dass Sie optimal versorgt werden: sowohl hinsichtlich Krankenpflege als auch bezüglich der Hilfe im Haushalt, die Ihnen persönlich zusteht.


So können Sie nicht nur zu Hause wohnen, sondern sich dort auch rundum wohlfühlen.

Passen Sie auf sich auf!

Die meisten Unfälle geschehen bekanntlich in den eigenen vier Wänden. Es gibt bestimmte Tätigkeiten, die Sie im Alter vermeiden sollten. Alles, wozu Sie eine Leiter benötigen, zählt auf jeden Fall dazu.

Wollen Sie etwa Ihre Vorhänge waschen, dann versuchen Sie keinesfalls, diese selbst ab- und aufzuhängen. Sagen Sie uns einfach Bescheid - und wir machen das für Sie.

Auch Fensterputzen ist gefährlich, falls Sie irgendwo hochklettern müssen, um bestimmte Stellen zu erreichen. Besser delegieren Sie solche Tätigkeiten an Andere.

Bitte keine Stolperfallen

Lose Teppiche am Boden können leicht zum Verhängnis werden. Überhaupt sollte man alles entfernen, worüber jemand stolpern könnte, wenn die Bewohner eines Haushalts erst mal in die Jahre kommen oder aus anderen Gründen geschwächt sind.

Bei älteren Menschen wird der Gang oftmals etwas schlurfender. Auch sehen viele nicht mehr so gut.

Zudem kommt es leichter zu Knochenbrüchen, die dann auch noch schlechter verheilen. Alles in allem Grund genug, sich genau zu überlegen, was noch am Boden liegen muss.

Mit Sicherheit gut für Sie

Für kranke oder alte Menschen gibt es viele Gefahrenquellen. Gerne sehen wir uns Ihr Zuhause diesbezüglich genauer an.

Manche Probleme kann man schon mit geringem Aufwand lösen. So ist eine ausreichende und blendfreie Beleuchtung nicht nur von unschätzbarem Wert, sondern auch leicht zu bewerkstelligen. Auch lassen sich viele Stolperfallen ohne gröberen Umbau entfernen.

In WC und Badezimmer kann man stabile Stützgriffe montieren.

Wir helfen gerne mit Rat und Tat, um Ihrem Leben ein wenig mehr Halt und Sicherheit zu verleihen.

Hilfsbedürftigkeit ist keine Schande

Scheuen Sie sich bitte nicht, vor sich und Anderen zuzugeben, dass Sie im Haushalt nicht mehr so können, wie Sie es gerne wollen. Jeder von uns wird einmal alt, so er das erlebt.

Auch kann es jedem Menschen passieren, dass er durch Krankheit oder Unfall gewisse Einschränkungen erleidet. Dafür muss sich niemand schämen.Wir wollen Sie dort unterstützen, wo Sie uns auch wirklich brauchen.

Andere Tätigkeitsbereiche, die Sie noch bewältigen können, lassen wir in Ihrer Verantwortung und in Ihren Händen.
Was können wir von Ihnen lernen?

Uns interessiert natürlich auch Ihr Wissen und Ihr Erfahrungsschatz. Vor allem die Reife älterer Mitmenschen wird häufig viel zu wenig geachtet, geschweige denn respektiert. Auch das wollen wir anders machen.

Erzählen Sie uns von sich, Ihren Vorlieben, Erkenntnissen und Erfahrungen. Vielleicht haben Sie gerne gekocht und haben viele Rezepte gesammelt. Oder Sie kennen sich besonders gut mit Pflanzen aus. Was es auch sei, Ihr Wissen ist wertvoll.

Gerne hören wir Ihnen zu und kochen Ihre Lieblingsspeise original nach Mutters Rezept.
Gemeinsam sind wir unschlagbar

Im Rahmen unserer Hilfe im Haushalt beziehen wir gerne all das ein, was Sie als gut und richtig erkannt und in Ihrem früheren Alltag selber kultiviert haben.

Überhaupt halten wir es für wichtig, dass Sie dort, wo Sie fit genug sind, eigenverantwortlich tätig sind. Genauso muss Raum für die Hobbies sein, die Sie pflegen können und wollen. Menschen, die aktiv im Leben stehen, bleiben nicht nur länger gesund und zufrieden.

Auch die Krankheiten, die sie schon haben, schreiten langsamer fort.